The new normal – in der Hydraulik – CytroBox

Das in Sachen Energieeffizienz neu gedachte Hydraulikaggregat von BoschRexroth für den Leistungsbereich von 7,5 kW bis 30 kW stellt die Vorzüge hydraulischer Antriebe effizient und platzsparend zur Verfügung. Dank der Schaltschrankbauweise kann das Aggregat auch bei engen Platzverhältnissen einfach und schnell in vorhandene Produktionslinien eingebaut werden. Die integrierte Sensorik mit Datenschnittstellen ermöglichen ein umfassendes Condition Monitoring, modernisieren die Produktion und erhöhen die Wirtschaftlichkeit.

  • Effizienter Krafteinsatz mit ausgeklügeltem Energiemanagement
  • Weniger Geräuschemission für mehr Arbeitskomfort
  • Volle Leistung auf kleinem Bauraum
  • Clever vernetzt zum Condition Monitoring

weitere Merkmale:

  • Integrierter Antriebsregler
  • Leistung bis 30 kW bei gleicher Baugröße und Schnittstellen
  • Servoantrieb
  • Reduziertes Druckflüssigkeitsvolumen durch entgasungsoptimiertem Behälter
  • Optionaler Aufbau verschiedener Steuerungen möglich

Link zur Herstellerwebseite.

technische Daten:

allgemein

Einbaulagesenkrecht
LeitungsanschlüsseDruckanschlussG1 1/4
RücklaufG1 1/2
AufstellungsortIndustriegebäude; stationäre Anwendung
Umgebungstemperaturbereich(bei Betrieb)°C+10 … +40
Gewichtohne Ölkg500 … 550 (je nach Ausbaustufe und Ausstattung)
Korrosions-SchutzklasseBehälterKunststoff (PP)
StahlbauteileVerzinkt, lackiert pulverbeschichtet
SockelPolymerbeton

hydraulisch

Maximaler Betriebsdruck 1)bar315
Maximaler Volumenstrom 1)l/min160
Maximales Pendelvolumenl50
Maximaler Behälterinhaltl150
Druckflüssigkeitstemperaturbereich°C+5 … +70
Zulässige Druckflüssigkeit 2)Mineralöl (HLP) nach DIN 51524
Maximal zulässiger Verschmutzungsgrad der Druckflüssigkeit 3)Reinheitsklasse nach ISO 4406 (c)Klasse 20/18/15
Druckfilter 4)Filterfeinheitµm10
FüllstandsüberwachungVorwarnungEinstellbar mittels Parameter
AbschaltungEinstellbar mittels Parameter
Temperaturüberwachung (Druckflüssigkeit)VorwarnungEinstellbar mittels Parameter
AbschaltungEinstellbar mittels Parameter
PumpeMindestvolumenstroml/min0
Viskositätsbereich DruckflüssigkeitBei Kaltstart 5)mm²/s≤ 1000
Warmlaufphase 5)mm²/s1.000 … ​400
Dauerbetrieb 5)mm²/s400 … ​16
1)siehe Kennlinien auf der Herstellerwebseite.
2)Weitere Informationen und Angaben zum Einsatz von anderen Druckflüssigkeiten auf Anfrage.
3)Die für die Komponenten angegebenen Reinheitsklassen müssen in Hydrauliksystemen eingehalten werden. Eine wirksame Filtration verhindert Störungen und erhöht gleichzeitig die Lebensdauer der Komponenten.
4)Direkt am Block montiert
5)Siehe BoschRexroth Datenblatt 91485.

elektrisch

Spannung(nach IEC 60038)V AC400 … 500 (+10 % / -15 %)
FrequenzHz50/60
Schutzart nach EN 60529IP 54
Maximale Vorabsicherung Motorschutzschalter(kundenseitig)HCS03 – 0070A50
HCS03 – 0100A80
HCS03 – 0150A125

Kühlwasserversorgung

Volumenstroml/min20
Eingangstemperatur°C+15 … +25
AnschlüsseSchnellkupplung Push-In Ø12 mm
Maximaler Anteil Glycol%30
Maximaler Kühlwasserdruckbar< 10
Hinweis:

Eine Kühlwasserversorgung ist zwingend nötig, die Öltemperatur kann über Parameter eingestellt werden.

Der Schaltschrank ist luftgekühlt, der Elektromotor wassergekühlt. Die Druckflüssigkeit wird mittels Umwälzkreislauf mit einem Plattenwärmetauscher gekühlt.

Zusätzlich muss die BoschRexroth Projektierungsanleitung R911347582 IndraDyn S beachtet werden. Maximale Korngröße ≤ 100 μm.

Plattenwärmetauscher

Wärmeleistung (für Druckflüssigkeit und Motor)kW4; 10
Eintrittstemperatur Öl°C50
Austrittstemperatur Öl°C43
Eintrittstemperatur Wasser°C20
Austrittstemperatur Wasser°C25